FC Bayern Youth League Scholl-Sohn Lucas fliegt nach Schwalbe vom Platz

Flog in der Youth League vom Platz: Bayerns Top-Talent Lucas Scholl. Foto: Imago

Bayerns Top-Talent Lucas Scholl durfte sich in der Vorbereitung unter Bayern-Trainer Pep Guardiola zeigen. Nun flog bei der 1:3-Pleite des FC Bayern in der Youth League bei ZSKA Moskau vom Platz.

 

München - Zu Beginn der Saison durfte er bei den Profis mitmachen, nun ist Mehmet Scholls Sohn Lucas wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Bei der 1:3-Pleite der U19 des Bayern bei ZSKA Moskau am Dienstagmittag flog der Youngster vom Platz - er sah nach einer Schwalbe in der 89. Minute die gelb-rote Karte.

Zuvor hatte der Sohn des einstigen Bayern-Stars noch zum zwischenzeitlichen 1:2 getroffen, konnte die Niederlage aber Ende aber nicht verhindern. Erst als der 18-Jährige vom Feld musste, traf Moskau in der Nachspielzeit zum 3:1-Endstand. Die Junioren des FC Bayern haben somit auch den zweiten Auftritt in der Youth League verloren - im ersten Spiel mussten sie sich zuhause gegen Manchester City mit 1:4 geschlagen geben.

Will Scholl den Durchbruch zu den Profis schaffen, muss er lernen, sich in solchen Situationen cleverer zu verhalten. Neben dem jungen Scholl lief auch Gianluca Gaudino auf, Sohn von Ex-Bundesligaprofi Maurizio Gaudino und ebenfalls bereits bei den Profis aktiv.

 

1 Kommentar