FC Bayern: Youngster beim Profi-Training dabei Scholl-Sohn Lucas (17) trainiert bei Pep!

Darf schon mit den Profis des FC Bayern trainieren: Lucas Scholl, 17 Jahre alt und Sohn von Mehmet Scholl. Foto: Matthias Eicher

Pep Guardiola lässt seine beim FC Bayern verbliebenen Profis mit U19-Spielern trainiern. Mit dabei: Lucas Scholl, der Sohn des Ex-Publikumslieblings Mehmet Scholl!

 

München - Länderspielwoche heißt für Pep Guardiola beim FC Bayern vor allem eins: kaum Profis im Training. 15 sind ausgeflogen, in alle Welt. Der Rest angeschlagen oder verletzt, wie Javi Martínez und Thiago Alcántara.

Zum Trainingsbetrieb blieben ihm am Dienstag und Mittwoch nur Rafinha, Jan Kirchhoff, Diego Contento und Ersatzkeeper Tom Starke. Weil auch die U23 am Mittwoch wegen eines Testspiels am Abend in Burghausen abkömmlich war, holte sich Pep kurzerhand acht Youngster aus der A-Jugend  - der U19 von Trainer Marc Kienle - zu seinen vier Profis dazu.

Unter den Youngstern: ein bekannter Name - Lucas Scholl! Der 17 Jahre alte Sohn des ehemaligen Weltklassespielers und heutigen ARD-Experten spielt erst seit drei Monaten bei der U19, durfte jetzt aber schon zum zweiten Mal während einer Länderspielpause beim Profi-Training reinschnuppern.

Wie es für Scholl junior mit Guardiola war? "Er ist ein toller Trainer. Es ist etwas ganz Besonderes, mit ihm zu trainieren“, sagte der 1996 geborene Lucas nach dem Training zur AZ. Und verriet, welche Ratschläge Pep ihm schon gegeben hat: "Dass man den Ball mit links annehmen soll, wenn er von rechts kommt, und umgekehrt."

Die ganze Story zu Lucas Scholl und seinem Training mit den Profis lesen Sie hier: Pep holt Lu! So lief das Training vom Scholl-Sohn (17)

 

0 Kommentare