FC Bayern Sammer: Kritik mit Heynckes abgesprochen

„Das war mit dem Trainer abgesprochen“, sagte Matthias Sammer. „Worum es grundsätzlich geht in so einer Phase, ist, dass man sensibel bleibt“, sagte Sammer weiter. Siewürden von allen Seiten gelobt. Da müsse man sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Die Kritik vom  Sportvorstand des FC Bayern, Matthias Sammer, nach dem 2:0 (0:0)-Auswärtssieg bei Werder Bremen am Samstag war mit Trainer Jupp Heynckes abgesprochen.

München
  - Die Kritik von Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer nach dem 2:0 (0:0)-Auswärtssieg bei Werder Bremen am Samstag kam nicht spontan. „Das war mit dem Trainer abgesprochen“, sagte Sammer der „Bild“. „Worum es grundsätzlich geht in so einer Phase, ist, dass man sensibel bleibt“, sagte Sammer weiter. Sie
würden von allen Seiten gelobt. Da müsse man sich mit diesem Thema auseinandersetzen.

 

Sammer hatte nach dem erst in der Schlussphase zustande gekommenen Auswärtssieg über die Einstellung der Mannschaft gewettert: „Wir haben sehr viele gemacht, wir waren teilweise lätschern – das ist zu wenig. Wenn es normal ist vom Rhythmus mal so ein Spiel zu absolvieren, dann nehmen wir es mit. Wenn es im Kopf war, dann können wir es nicht mitnehmen.“

 

2 Kommentare