FC Bayern Sammer: Das denkt er über Guardiola und Lewandowski

Der Sportvorstand des FC Bayern spricht in einem Interview über seinen Job, verlängerte und auslaufende Verträge der Profis

 

München - In einem Interview mit "Sport-Bild" sagte Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer (45) über:
 
seine Rolle bei der Verpflichtung von Pep Guardiola:
"Das will ich bewusst nicht beantworten. Wir verlangen von unseren Spielern, auf die tägliche Arbeit fokussiert zu sein. Das gilt auch für mich. Darüber hinaus ist es auch unwichtig, wer wann jemanden zum FC Bayern holt. Wichtig ist allein, welches Ziel Bayern München verfolgt und dann entscheidet."

die Gerüchte um Robert Lewandowski (BVB):
"Lewandowski ist doch schon lange ein Thema in den Medien. Zu allen weiteren "Spekulationsblasen" wie es Herr Watzke formuliert hat (Geschäftsführer des BVB; d.Red.), werden wir uns nicht weiter äußern."

mögliche Vertragsverlängerungen von Pizarro, Van Buyten und Tymoshchuk:

"In den Fällen dieser drei Spieler, deren Verträge 2013 auslaufen, gibt es kurzfristig keine Entscheidungen. Wir werden das intensiv beobachten, wie es der künftige Trainer auch schon tut." Es wird eine Zusammenkunft geben, in der wir unsere beiderseitigen Eindrücke austauschen und dann gemeinsam für die Zukunft entscheiden."

eine mögliche Rückkehr von Nils Petersen, der an Werder Bemen ausgeliehen ist:

"Zunächst bekommt Nils Petersen von unserer Seite Respekt und Anerkennung für die Leistung, die er bei Bremen bringt und mit neun Toren bestätigt hat. Aber auch für seinen Fall gilt: Wir wollen uns durch nichts von unseren sportlichen Zielen, diese Saison Titel zu holen, ablenken lassen. Unsere Strategie ist, diese Fragen spät zu entscheiden."
 

 

2 Kommentare