FC Bayern „Neuzugang“ für FC Bayern: Olic trainiert wieder

Fast acht Monate nach einer schweren Knieverletzung hat Stürmer Ivica Olic am Dienstag erstmals wieder am Mannschaftstraining des FC Bayern teilgenommen.

 

München – Der kroatische Nationalspieler Ivica Olic ist
nach achtmonatiger Verletzungspause ins Mannschaftstraining des
deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München zurückgekehrt. Einen
Tag nach dem offiziellen Trainingsstart unter Jupp Heynckes
absolvierte der 31-Jährige am Dienstag eine volle Trainingseinheit.
„Ich habe fast acht Monate darauf gewartet, wieder mit der
Mannschaft zu trainieren und ich bin sehr froh, dass ich das ganze
Training absolviert habe“, sagte Olic auf der Vereinshomepage.

Nach seiner Knie-Operation wegen eines Knorpel- und
Meniskusschadens im November vergangenen Jahres hatte der Stürmer
zuletzt hart an seinem Comeback gearbeitet. Durch regelmäßiges
Training und Freundschaftsspiele wolle er nun „Schritt für Schritt
zur Form kommen“, erklärte Olic.

Auf die Unterstützung seitens Heynckes kann der Kroate zählen:
„Er hat gesagt, dass er Geduld mit mir hat. Ich soll mich gut
vorbereiten und ruhig bleiben“, sagte Olic. Heynckes hatte bereits
bei seinem Dienstantritt am Montag beteuert, Geduld mit Olic haben
zu wollen: „Solche Spieler muss man behutsam an Matchfußball
heranführen. Ich hoffe, dass uns das gelingen wird“, sagte der
66-Jährige. Das habe er Olic bereits während dessen Urlaubs
mitgeteilt: „Wir haben lange miteinander geredet und ich habe ihm
Mut gemacht.“

Olic plant, die gesamte Vorbereitung mit der Mannschaft zu
absolvieren. Am Samstag eröffnen die Bayern in der Münchner Arena
offiziell die Saison, bevor es am Sonntag ins Trainingslager an den
Gardasee geht.

 

2 Kommentare