FC Bayern Louis van Gaal: "So eine Situation habe ich noch nie erlebt"

Zieht sein Ding bei den Bayern durch: Trainer Louis van Gaal. Foto: dpa

MÜNCHEN - Die Situation ist äußerst schwierig für den Deutschen Rekordmeister. Mit 13! Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Mainz liegt der FC Bayern auf Tabellenplatz 12. Und gerade jetzt,wo die Bayern eine Aufholjagd beginnen wollten, hat Trainer Louis van Gaal nur eine Not-Elf zur Verfügung.

 

Der Kader des FC Bayern zählt zu den Besten der Bundesliga. Vielleicht ist er sogar der Beste. Doch momentan ist die Verletztenliste lang. Daher stellt sich für Louis van Gaal die Frage: Wen stelle ich auf?! "So eine Situation habe ich noch nie erlebt. Zum Glück", gibt van Gaal zu. Denn nach der Länderspielpause haben sich auf die lange Verletztenliste noch einige Spieler eintragen lassen: Klose, van Bommel, Olic. Und es kommt noch schlimmer für die Bayern: van buyten und Schweinsteiger drohen auch noch auszufallen. "Bei van Buyten und Schweinsteiger sieht es nicht gut aus. Wir hoffen, dass sie sich wenigstens noch auf die Bank setzen können", sagte van Gaal. Und trotz der schlechten Ausgangsposition ist er relativ gelassen. "Es bringt nichts, wenn ich mich aufrege. Ich kann die Situation nicht ändern. Ich muss mit den Spielern arbeiten, die mir zur Verfügung stehen",so van Gaal weiter. "Auf der Bank werden zwei oder drei Feldspieler sitzen und ein Torwart", so der Bayern-Coach.

Jetzt ist die zweite Reihe gefordert!

Jetzt müssen es die Spieler richten, die fit sind. Und der Bayern-Trainer vertraut der Elf, die er Samstag auf den Platz schicken wird. "Wir trainieren im Training in Positionen, jeder kann seine Position spielen und weiß,was er zu tun hat. Die Spieler haben solange auf ihre Chance gewartet, Samstag können sie sich beweisen.", so van Gaal. Die Gefahr,dass sie zu lange gewartet haben, ist groß. Spieler wie Demichelis oder Timostschuk fehlt die Spielpraxis. Auch ein Gomez oder Pranjic haben in der letzten Zeit wenig Wettkampfpraxis gesammelt. "Natürlich fehlen Automatismen, aber wir trainiern so, dass die Spieler 90 Minuten spielen können", entgegnet van Gaal.

Zum Streit der Bayern mit dem Niederländischen Verband, wollte sich van Gaal nicht mehr äussern. " Ich denke Karl-Heinz Rummennige hat alles gesagt", so van Gaal.

 

0 Kommentare