FC Bayern in Leverkusen Robert Lewandowski: Er ist schon besser als der Bomber

Robert Lewandowski ist die Tormaschine des FC Bayern. Foto: dpa

Stürmer Robert Lewandowski läuft am Samstag gegen Bayer Leverkusen zum 50. Mal in der Liga für den FC Bayern auf – er traf bislang 39 Mal ins Tor.

 

München - Es ist das Schicksal von erfolgreichen Torjägern, dass sie stetig mit neuen Vereinen sowie schwindelerregenden Ablösesummen sowie grübel-verursachenden Gehaltsoptionen konfrontiert werden. Für Robert Lewandowski gilt: Manchester City oder Real Madrid? Hauptsache Gerüchte.

Aktuell schießt der Pole seine Tore für den FC Bayern, er ist der einzige Pflichtspieltorschütze der Münchner im Jahr 2016. Ein Elfmeter und ein Abstauber beim 2:1 in Hamburg, ein Geistesblitz und ein Lupferstreich beim 2:0 gegen Hoffenheim.

In Leverkusen wird der Mittelstürmer, der mit Pierre-Emerick Aubameyang (20:19 für den Dortmunder) um die Torjägerkrone wettballert, zum 50. Mal in einem Bundesliga-Spiel das Bayern-Trikot tragen. Der 27-Jährige hat damit einen Rekord schon sicher: Lewandowski hat, auch ohne neuerlichen Treffer, den Rekord der Torjäger-Legende Gerd Müller bereits übertroffen. 36 Mal war „Lewy“ erfolgreich, „nur“ 33 Mal der Bomber ab der Saison 1965/66.

Lewandowski könnte seinem Coach Pep Guardiola einen Gefallen tun. Die „BayArena“ zu Leverkusen ist das einzige Stadion, in dem der Spanier noch nie gewinnen konnte – abgesehen vom Erfolg im Elfmeterschießen beim Pokal-Viertelfinale 2015.

 

5 Kommentare