FC Bayern gegen SC Freiburg Stauchung: Schweinsteiger bangt um Supercup-Einsatz

Bastian Schweinsteiger musste in der 79. Minute runter. Die Schmerzen am Sprunggelenk waren zu stark. Foto: dpa

Schrecksekunde für Bastian Schweinsteiger. In der 79. Minute musste er verletzt ausgewechselt werden. Erste Diagnose: Stauchung am Sprunggelenk. Für das Supercup-Finale gegen Chelsea dürfte es eng werden.

 

Freiburg – Entwarnung für Bastian Schweinsteiger: Der Nationalspieler von Triple-Gewinner Bayern München hat sich am Dienstag beim 1:1 im Auswärtsspiel beim SC Freiburg "nur" eine starke Stauchung im Sprunggelenk zugezogen.

Eine Kernspin-Untersuchung soll am Mittwoch Klarheit bringen. "Er wird in München untersucht. Wir hoffen, dass er am Freitag gegen Chelsea spielen kann", sagte Mediendirektor Markus Hörwick.

München spielt am Freitag in Prag gegen die Londoner um den europäischen Supercup (20.45 Uhr/ZDF und Sky). Schweinsteiger war in Freiburg in der 79. Minute ausgewechselt worden.

 

1 Kommentar