FC Bayern gegen RB Leipzig Lisa Müller lässt grüßen: Shanga Forsberg giftet gegen Trainer

Shanga und Emil Forsberg: Das Ehepaar hat eine Tochter, die im August 2018 zur Welt kam. Foto: imago images/VIADATA

Ausgerechnet im Bundesliga-Gipfel beim FC Bayern muss Leipzigs Mittelfeld-Star Emil Forsberg zuschauen. Dessen Frau Shanga nimmt sich RB-Coach Julian Nagelsmann vor - ihr Post erinnert an Thomas Müllers Ehefrau Lisa.

 

München - Bayern-Fans werden sich noch sehr gut daran erinnern: Lisa Müller macht auf Instagram ihrem Ärger Luft, als der damalige Trainer Niko Kovac ihren Mann Thomas im Heimspiel gegen den SC Freiburg (1:1 am 3. Novbember 2018) 70 Minuten auf der Bank schmoren lässt. "Geistesblitz!" echauffiert sie sich, als Müller - damals noch Nationalspieler - endlich eingewechselt wurde.

Und jetzt das: Beim torlosen Bundesliga-Topspiel zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig hockte Emil Forsberg 90 Minuten lang auf der Bank. Und das gefiel der Gattin des schwedischen Nationalspielers Shanga so überhaupt nicht. In Lisa-Müller-Manier meldet sich die 27-Jährige zu Wort, postet allerdings auf Englisch und verwendet in ihrer Instagram-Story Kraftausdrücke.

So verteidigt Shanga Forsberg ihren Mann Emil

"Niemand auf der Welt hat das Recht, dich wie Scheiße zu behandeln. Vergiss' das nicht", schrieb Shanga, die früher für die schwedische U19-Nationalmannschaft und die RB-Frauen spielte.

Statt Kovac bekommt nun also Julian Nagelsmann die Spitze einer genervten Spielerfrau ab. Der RB-Trainer hatte Forsberg wie beim Pokal-Aus in Frankfurt (1:3) draußen gelassen. Forsberg kam in der Bundesliga bis dato auf 14 Einsätze - zweimal spielte er dabei durch. Wettbewerbsübergreifend (mit Pokal und Champions League) brachte er es auf insgesamt 21 Spiele mit acht Treffern und vier Assists.

 

1 Kommentar