FC Bayern Elber: "Bayern braucht Lewandowski nicht"

Der ehemalige Stürmer-Star der Bayern im Gespräch mit dem Magazin "kicker". Foto: firo/Augenklick

Im Interview mit dem Magazin "kicker" sprich der ehemalige Bayern-Star Giovane Elber über das Finale in Wembley, Robert Lewandowski und Mario Gomez

 

Giovane Elber über...

...das Endspiel in Wembley: "Ich bin davon überzeugt, dass die Bayern sich diesmal keine Blöße geben werden. Schon die Niederlage im Vorjahr gegen Chelsea war unnötig. Die Jungs sind heiß und wollen es diesmal besser machen. Ich freue mich schon riesig auf eine Partie zwischen den momentan besten Teams in Deutschland."

...die Entwicklung von Mario Mandzukic und Robert Lewandowski: "Die beiden haben wirklich herausragende Leistungen gebracht. Überrascht hat mich das allerdings nicht wirklich."

...Mario Gomez: "Mir tun Stürmer wie Mario Gomez richtig leid, weil er in diesem Ein-Stürmer-System seine Stärken nicht ausspielen kann. Gomez ist die ärmste Sau. Gestern noch Torschützenkönig, morgen nur noch Bankdrücker. Das kommt in München schneller vor als anderswo."

...die Folgen eines Lewandowski-Transfers: "In Konkurrenz zu Mandzukic zu stehen ist schon schwer genug. Aber Lewandowski würde Gomez' Einsatzzeiten noch mal weiter minimieren. Das hätte Mario nicht verdient. Allerdings bin ich der Meinung: Bayern braucht Lewandowski nicht."

...den Götze-Transfer: "Ich bin froh, dass mein Ex-Klub Götze hat. das Wichtigste ist, dass man sich nicht unterbuttern lässt. In München musst du ein Hund sein, du musst dich durchbeißen, bereit sein, tag für Tag das Beste aus dir rausholen. Jede Trainingseinheit ist ein Kampf um einen Platz im Kader fürs nächste Spiel. Wer brav ist, hat keine Chance."

...einen Neymar-Transfer: "Was wollen die Bayern mit Neymar? Ich glaube nicht, dass er reif ist für eine Top-Mannschaft."

 

3 Kommentare