FC Bayern besiegt Hagen klar Bayern-Fans feiern Deon Thompson

Deon Thompson (l.) vom FC Bayern Basketball im Spiel gegen Phoenix Hagen. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Die Basketballer des FC Bayern München schlagen Phoenix Hagen klar mit 91:73 – und haben mit Rückkehrer Deon Thompson jetzt noch mehr Möglichkeiten.

 

München - Als Deon Thompson Mitte des vierten Viertels zum ersten Mal in dieser Saison das Parkett betrat, feierten ihn die 5238 Fans im AudiDome. Bayern-Trainer Svetislav Pesic: "Es ist super, dass Deon wieder gespielt hat."

Für den FC Bayern war das 91:73 (54:31) der siebte Sieg im siebten Liga-Spiel. Thompson machte in knapp fünfeinhalb Minuten Spielzeit sechs Punkte. Bester Werfer war Chevon Troutman mit 22 Zählern.

Thompson kam im Sommer als Wunschspieler aus Berlin. Er hatte keinen guten Start: Kurz vor Saisonbeginn wurde der Amerikaner vor einer Diskothek unverschuldet in eine Prügelei verwickelt. Am Tag darauf brach er sich im Training die Hand und fehlte den Bayern – bis jetzt.

"Es war hart, auf der Bank zu sitzen und nur zusehen zu können", sagt Thompson. "Deswegen ist es toll, jetzt endlich durchstarten zu können." Und den Konkurrenzkampf anzuheizen. "Wer Angst vor Konkurrenz hat, darf nicht zum FC Bayern wechseln", sagt Yassin Idbihi.

Das Spiel gegen Hagen gestalteten die Bayern wie gewohnt – schon zur Halbzeit waren sie uneinholbar enteilt. Zwischenzeitlich betrug die Führung über 30 Punkte. Pesic: "Ich war sehr zufrieden, wir wir uns heute präsentiert haben. Wir haben 35 Minuten lang eine sehr ansprechende Einstellung gezeigt und alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten."

Bereits am Freitag geht es für die Bayern weiter, in der Euroleague treffen sie auf Unicaja Malaga.


 

0 Kommentare