FC Bayern Beckenbauer bringt Slomka erneut ins Spiel

Franz Beckenbauer freut sich schon auf London 2013. Foto: dpa

Mirko Slomka bleibt ein Thema beim FC Bayern. Jedenfalls sieht Franz Beckenbauer keinen Grund, warum Slomka nicht irgendwann Bayern-Coach werden sollte

 

MÜNCHEN Franz Beckenbauer kann sich eine Weiterbeschäftigung von Trainer Jupp Heynckes beim Rekordmeister FC Bayern sehr gut vorstellen. "Sammer und Heynckes arbeiten sehr gut zusammen. Wenn man so ein funktionierendes System hat, warum sollte man das verändern? Es spricht nichts gegen eine Vertragsverlängerung mit Heynckes", sagte Beckenbauer im Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD. Als Nachfolger für Heynckes in München wird seit Wochen Mirko Slomka, Trainer von Hannover 96, gehandelt. Dieser soll seinen auslaufenden Vertrag bei den Niedersachsen angeblich aber demnächst verlängern. „Wenn Slomka zum FC Bayern will, dann kann das auch ein 100-jähriger Vertrag nicht verhindern“, ist sich Beckenbauer jedoch sicher.

 

1 Kommentar