FC Bayern Bayerns Bulle Roth stiftet eine Pille fürs Museum

Schau her, Bua, unsere Bälle waren noch aus echtem Leder: Bayerns Legende Bulle Roth (r.) mit Franck Ribéry. Foto: Rauchensteiner/Augenklick Foto: az

2011 wird in der Erlebniswelt der Allianz Arena das FC-Bayern-Museum eröffnet, seit Samstag liegen wertvolle Stücke aus den 60er und 70er Jahren parat

 

MÜNCHEN Franck Ribéry wird Franz „Bulle“ Roth (64) nur von Fotos und Erzählungen kennen. Vor der Partie am Samstag gegen Hannover überreichte die Bayern-Legende (322 Ligaspiele, 72 Tore von 1966 bis 1978) dem derzeit verletzten Franzosen zwei historische Dokumente für das Bayern-Museum, das 2011 in der Erlebniswelt der Allianz Arena eröffnet werden soll.

Zum einen den Originalspielball des Europapokal-Finals der Pokalsieger aus dem Jahr 1967, mit dem Roth zum 1:0 gegen die Glasgow Rangers traf. Und zweitens das Trikot von Jean-Michel Larqué, seinem Gegenspieler im Landesmeister-Finale von 1976 gegen den AS Saint-Étienne. Auch da traf Roth zum 1:0.

Wann wird wohl Ribéry etwas fürs Museum stiften?

 

0 Kommentare