FC Bayern Basketball Spiel eins gegen Ludwigsburg: Riesig abgewatscht!

Die Basketballer des FC Bayern gewinnen das erste Playoff-Viertelfinale gegen die Riesen Ludwigsburg überaus deutlich mit 101:57.

MÜNCHEN Erster gegen Achter: Der FC Bayern war als klarer Favorit in das Playoff-Vietelfinale gegen Ludwigsburg gegangen. Dass Spiel eins der Best-of-Five-Serie eine derartige Machtdemonstration werden würde, war allerdings nicht zu erwarten: Die Mannschaft von Trainer Svetislav Pesic watschte die Riesen mit 101:57 ab.

Im ersten Viertel währten sich die Gäste zwar noch ein wenig - schnell war im Audi Dome aber klar, dass es an diesem Samstagabend eine deutliche Angelegenheit wurde. Während sich Ludwigsburg in Fouls verzettelte, punkteten die Bayern nach Belieben - vor allem Bryce Taylor (20 Punkte), der aus allen Lagen feuerte und traf. Der Stand nach 30 Minuten: 85:40 - ein Bayern-Vorsprung von 45 Punkten! Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt natürlich schon längst gelaufen.

Stellte sich also noch die Frage, wann die Bayern die 100 Punkte knacken würden - das gelang ihnen 1:11 Minuten vor dem Ende des Spiels durch Robin Benzing an der Freiwurflinie. Die Bayern durften sich also nicht nur über einen perfekten Playoff-Einstand freuen, sondern auch über einen Kasten Bier von Benzing.

 

0 Kommentare