FC Bayern Basketball Schlag das Schlusslicht!

Alles auf Angriff gegen Siena Foto: sampics/Augenklick

Die Basketballer des FC Bayern reisen nach Siena. Und müssen unbedingt gewinnen.

 

München - Themenwochen "Tabellenletzter" beim FC Bayern: Erst Gora, dann Würzburg in der Liga – und jetzt Siena, das neue Schlusslicht in der Euroleague-Gruppe der Basketballer. Am Freitag tritt das Team von Trainer Svetislav Pesic in der Königsklasse bei den Italienern an (20.15 Uhr, live auf Sport1). Und ein Erfolg ist dringend notwendig.

Drei Siege, drei Niederlagen, Rang drei in der Tabelle: Das ist eine passable Bilanz der Bayern, aber nach der bitteren Heim-Pleite gegen den polnischen Meister Gora, der dadurch die Rote Laterne an Siena weitergab, stehen sie unter Druck. Pesic: "Es liegt in unseren Händen, wir haben eine bessere Ausgangs-Situation als vor dem Hinspiel." Das gewann der FC Bayern mit 89:79. Pesic warnt aber vor dem italienischen Serien-Meister: "Siena hat sich entwickelt, das wird ganz schwer." Dass Montepaschi auf Platz fünf stehe, "sagt nichts über die Qualität der Mannschaft."

Der Anspruch der Bayern ist die Qualifikation für die Runde der besten 16 Mannschaften Europas. Die Top-Teams Piräus und Galatasaray sind so gut wie durch. "Die beiden kommen weiter, der Rest ist offen", sagt Pesic. Bayern zankt sich mit Malaga, Siena und Gora um die zwei weiteren Plätze. 

 

0 Kommentare