FC Bayern Basketball Savovic: "Ich bin wegen Pesic hier"

Erstmals im Audi Dome: Boris Savovic. Foto: sampics/Augenklick

Der neue Power Forward spricht über die Gründe für seinen Wechsel von Belgrad nach München - und seine Rolle im Team.

 

MÜNCHEN Eine Woche vor Saisonbeginn haben die Basketballer des FC Bayern noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Der serbische Forward Boris Savovic (26) kommt von Roter Stern Belgrad und soll das Team auf den großen Positionen verstärken.

Herr Savovic, wie kam es zu dem kurzfristigen Wechsel? Am Wochenende haben sie bei einem Vorbereitungsturnier noch mit Belgrad gegen die Bayern gespielt.

Ich habe mich mit Roter Stern auf die Saison vorbereitet, aber habe gemeinsam mit der Clubführung entschieden, dass ich mir einen neuen Verein suche.

Sie konnten sich zwischen Bamberg und Bayern entscheiden. Warum die Bayern?

Ich bin nach München gekommen, weil Svetislav Pesic ein großer Trainer ist, ein großer Mann. Ich kann von ihm viel lernen.

Kennen Sie Pesic bereits von früher?

Ja, ich kenne ihn. Als ich bei Hemofarm Krka in Serbien gespielt habe, war er Trainer bei Roter Stern Belgrad. Er wollte mich mehrmals zu Roter Stern holen, aber letztlich bin ich dann erst nach Belgrad gewechselt, als er den Verein schon verlassen hatte. Aber ich kenne ihn von früher und wir waren immer in Kontakt.

Wie sehen Sie Ihre Rolle im Team?

Ich werde sehen, welche Rolle der Coach mir zugedacht hat. Ich tue alles für das Team. Ich kämpfe um jeden Ball, um jeden Rebound, spiele Verteidigung, mache die Drecksarbeit. Ich kann unter dem Korb oder außen spielen. Ich vertraue dem Coach und der Coach vertraut mir.

 

0 Kommentare