FC Bayern Basketball: Drei Bayern für das Allstar-Spiel

Bayern-Star Chevon „Chevy“ Troutman. Foto: Rauchensteiner

Troutman, Benzing und Jagla sind bei der Basketball-Show dabei

 

MÜNCHEN In der vergangenen Saison hatte sich Ex-Coach Dirk Bauermann massiv darüber aufgeregt, dass Aufbauspieler Steffen Hamann nicht für das jährliche Allstar-Spiel der Basketball-Bundesliga nominiert wurde. Auch am 19. Januar 2013 ist Hamann nicht beim Aufeinandertreffen der Top-Spieler der Liga dabei. Trainer Svetislav Pesic ist jedenfalls zufrieden mit den Nominierungen an Bayern-Spielern: Jan Jagla und Robin Benzing sind Ersatzspieler beim deutschen, Chevon Troutman beim internationalen Team. „Drei Spieler, das ist doch ganz gut”, sagt Pesic, ganz gelassen. Die jeweils ersten Fünf der beiden Teams wählen die Fans, die Bank die zuständigen Coaches aus.


„Wenn wir in Zukunft mehr Spieler dabei haben wollen, müssen wir eben besser spielen”, sagt Pesic. Nicht dabei ist Bayerns bester Scorer, Aufbauspieler Tyrese Rice. Dafür steht Philipp Schwethelm, Bayerns Leihgabe an Ulm, in der deutschen Formation in der Startaufstellung. 

 

0 Kommentare