FC Bayern 2:0 in Augsburg Täter Hitz entschuldigt sich nach Robben-Foul: "Es sieht böse aus"

Das Foul an Arjen Robben: Augsburgs Torhüter Marvin Hitz räumte den Bayern-Außenstürmer resolut ab. Foto: Augenklick | Sampics

Der Augsburg-Torhüter sagt: "Es tut mir leid." Bayern-Trainer Guardiola hofft auf ein Comeback von Robben bei der Klub-WM in Marokko.

 

Augsburg -  Das 1:o in Augsburg war Arjen Robbens 13. Treffer im 20. Pflichtspiel-Einsatz dieser Saison. Als Robben nach einer
Viertelstunde vom Platz getragen musste, waren die Bayern geschockt. Augsburgs Torhüter Marvin Hitz war ziemlich heftig in
den Mittelfeldspieler gerauscht, Robben zog sich eine tiefe Risswunde am rechten Knie zu. Müller kam für ihn in die Partie, Hitz sah
zurecht die Gelbe Karte.

„Es war eine ganz unglückliche Situation. Ich habe gedacht, es ist Abseits, dann aber ist er weiter gelaufen. Es tut mir leid. Das war so nicht gewollt“, sagte der Keeper, "ich habe mich direkt bei ihm entschuldigt. Es sieht sehr böse aus."

„Es ist nicht gut, er hat unglaublich gespielt in der letzten Zeit“, beklagte Bayern-Trainer Pep Guardiola die Blessur von Robben. Er hoffe, dass der Oranje-Star rechtzeitig zur Club-WM in knapp zwei Wochen fit ist, sagte der Trainer.

 

 

8 Kommentare