Faust an die Schläfe Prügel vor der Disko: Mann halbtot geschlagen

Ein Mann ist vor einer Münchner Disko halbtot geprügelt worden. (Symbolbild) Foto: imago

Vor einer Disko in der Innenstadt geraten zwei Männer in Streit. Der 21-Jährige schlägt dem 34-Jährigen die Faust an die Schläfe. Mit lebensgefährlicher Hirnblutung kommt der Mann in die Klinik.

 

München - Eskalation vor einer Disko in der Münchner Innenstadt am Sonntagmorgen. Zwischen einem 34-jährigen Arbeiter und einem 21-jährigen Einzelhandelskaufmann war es in den Morgenstunden zu einem Streit gekommen. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug der 21-Jährige dem anderen mit Wucht die Faust seitlich an die Schläfe. Der Arbeiter ging daraufhin zu Boden und verlor das Bewusstsein. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, wo eine Gehirnblutung festgestellt und Lebensgefahr diagnostiziert wurde.

Im Lauf des Sonntagvormittags war sein Zustand wieder stabil und der Mann war ansprechbar. Der Schläger und ein an der Auseinandersetzung beteiligter 27-Jähriger wurden von verständigten Polizeibeamten festgenommen und in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums überstellt.

Beide Beschuldigte werden dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der über einen Haftbefehl entscheiden wird. Um den Sachverhalt genau klären zu können, sind weitere Ermittlungen und Vernehmungen erforderlich.

 

5 Kommentare