Fast zwei Kilometer lang Neapel: Italiener backen längste Pizza der Welt

In Neapel haben Pizzabäcker aus aller Welt die längste Margherita der Welt gebacken. Foto: dpa

Die Pizza wurde  in Neapel erfunden, die Stadt am Vesuv gilt als Wiege der runden Köstlichkeit. Jetzt haben Pizzabäcker aus aller Welt die längste Pizza Margherita in Neapel gebacken. Sie ist fast zwei Kilometer lang.

 

Neapel - Pizzabäcker aus aller Welt haben im süditalienischen Neapel gemeinsam eine gut 1,8 Kilometer lange Pizza gebacken und damit einen neuen Weltrekord aufgestellt. "250 Pizzabäcker haben etwa sechs Stunden und zehn Minuten daran gearbeitet", sagte eine Sprecherin des Pizzabäcker-Verbands Neapel am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

Der bisherige Rekord sei damit um etwa 300 Meter übertroffen worden. Auch eine Sprecherin von Guinness World Records bestätigte den neuen Weltrekord auf Anfrage.

Zwei Tonnen Mehl und Mozzarella

Die Pizza sei insgesamt 1853,88 Meter lang gewesen, teilten die Veranstalter mit. Für ihre Herstellung seien am Mittwochabend insgesamt 2000 Kilogramm Mehl, 1600 Kilogramm Tomaten, 2000 Kilogramm Mozzarellakäse, 200 Liter Öl und 30 Kilogramm Basilikum notwendig gewesen.

Anschließend wurde die Pizza an Passanten verteilt und an Hilfsorganisationen gespendet. Der bisherige Weltrekord hatte bei einer 1595,45 Meter langen Pizza gelegen und war im Rahmen der Weltausstellung Expo 2015 in Mailand aufgestellt worden.

 

0 Kommentare