"Fast & Furious 7" Vin Diesel trauert noch immer um Paul Walker

Vin Diesel und Paul Walker während den Dreharbeiten Foto: Facebook/Vin Diesel

Die noch ausstehendenen Dreharbeiten zum siebten Teil der "Fast and the Furious"-Reihe stehen in den Startlöchern. Der tragische Tod von Hauptdarsteller Paul Walker ist jedoch immer noch allgegenwärtig. "Gott weiß, dass wir alle Hilfe brauchen, um diese intensive Erfahrung namens 'SEVEN' zu vollenden", bringt es Co-Star Vin Diesel auf den Punkt.

 

Los Angeles – Knapp vier Monate nach dem tragischen Tod von Paul Walker (1973-2013) stehen die noch ausstehenden Dreharbeiten zum siebten Teil der beliebten Action-Reihe "Fast and the Furious" nun unmittelbar bevor. Die Trauer um Walker ist vor allem bei Hauptdarsteller Vin Diesel (46) nach wie vor ungebrochen. "Gott weiß, dass wir alle Hilfe brauchen, um diese intensive Erfahrung namens 'SEVEN' zu vollenden", schrieb der Action-Star auf seiner Facebook-Seite. "Es mag die härteste Erfahrung meiner Karriere sein, aber ich glaube, es wird auch gleichzeitig die bedeutendste sein", ist sich der Schauspieler sicher.

"Meine Mutter behauptete, dass es kein Zufall sein kann, dass gerade dieses Leinwand-Duo so den Begriff von 'Brüderlichkeit' in unserem Millennium geprägt hat", erklärte Diesel weiter und postete unter dem Text ein Bild des verstorbenen Schauspielers mit seinem wirklichen Bruder Paul. "Der andere Typ auf dem Bild heißt auch Paul. Und obwohl sich die beiden viel ähnlicher sehen, ist er mein Zwillingsbruder", schreibt Diesel weiter.

Walker war am 30. November in einem Porsche GT tödlich verunglückt, mitten in den Dreharbeiten zu "Fast & Furious 7". Gerüchten zufolge sollen die noch fehlenden Szenen von insgesamt vier Körper-Doubles gespielt werden. Das Gesicht soll dann angeblich am Computer per CGI zusammen mit Walkers Stimme draufgelegt werden. Der Kinostart ist für den 10. April 2015 geplant.

 

0 Kommentare