Fanklubdachverband des TSV 1860 ARGE-Aufruf an Gesellschafter und Fans: "Wir sind alle Löwen!"

Lieben ihr Grünwalder Stadion: Die Fans des TSV 1860 München. Foto: imago/SvenSimon

Sechzigs Fanklubdachverband ARGE hat sich in einer Erklärung für einen Schulterschluss der Gesellschafter und die Unterstützung des Nachwuchsleistungszentrums des TSV 1860 ausgesprochen.

 

München - In der Vergangenheit galten große Teile von Sechzigs Fanklubdachverband "ARGE" als Unterstützer von 1860-Investor Hasan Ismaik.

Der Vorsitzende Gerhard Schnell und Stellvertreter Andreas Kern zeigten sich einst in Abu Dhabi mit Ismaiks Bruder Abdelrahman Ismaik, der stellvertretend für den Geldgeber der Sechzger die Ehrenmitgliedschaft der ARGE entgegengenommen hatte.

ARGE-Erklärung zur Unterstützung des TSV 1860

In einer Erklärung hat der Zusammenschluss aufgrund Sechzigs finanzieller Nöte nun für einen Schulterschluss der Gesellschafter und die Unterstützung der Junglöwen geworben. "Die ARGE hat sich nach Aussprache mit den Regionsbeauftragten in Olching darauf verständigt, speziell die in der KGaA angegliederten Mannschaften zu unterstützen, um für den Profifußball die bestmöglichen Rahmenbedingungen für sportlichen Erfolg zu schaffen."

Zwar könne man sich "einer Lagerbildung und völlig konträren Meinungen zur künftigen Ausrichtung im Profifußball nicht verschließen", doch es gelte: "Jede Unterstützung zählt, wir sind alle Löwen!"

Blockade zwischen Ismaik und Reisinger

Ismaik und die Vereinsbosse um Präsident Robert Reisinger blockieren sich derzeit aufgrund zweier unterschiedlicher Strategien gegenseitig, die (stockende) Kaderplanung der Sechzger hängt derzeit noch stark davon ab, ob der Etat der ausgegliederten Profifußball-Abteilung noch erhöht werden kann.

Geht es nach der ARGE, sollen die Sechzger Unterstützung erfahren, um früher oder später wieder in höheren Ligen für Furore sorgen zu können.

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading