Fan-Liebling der Löwen TSV 1860: Christian Köppel wechselt zum 1. FC Schweinfurt 05

, aktualisiert am 11.06.2019 - 14:20 Uhr
Wechselt nach Schweinfurt: Christian Köppel. Foto: sampics/Augenklick

Dass er den TSV 1860 München verlassen muss, war schon länger klar. Nun steht auch fest, wohin Christian Köppel wechselt: zum 1. FC Schweinfurt 05.

 

München - Nach dem Urlaub in Griechenland steht für Christian Köppel ein Umzug an: Der Abwehrspieler wechselt vom TSV 1860 zum FC Schweinfurt 05. Damit geht es für den bisherigen Fan-Liebling der Löwen "zurück" in die Regionalliga Bayern. Am Dienstag hat Schweinfurt die Verpflichtung offiziell gemacht.

Abschied von Christian Köppel stand fest

Der Abschied des 24-Jährigen aus Giesing war schon länger klar, Köppel war nach dem Aufstieg in die Dritte Liga nur Reservist, kam nur in drei Liga-Spielen zum Einsatz. Der gebürtige Münchner hatte sich Ende Mai mit emotionalen Worten von den Löwen-Fans verabschiedet.

Zwar äußerte "Köppi" den Wunsch, weiter in der Dritten Liga zu bleiben, nun geht es aber zu den "Schnüdeln" nach Unterfranken. Erst kürzlich hatte Kumpel und Ex-Löwe Mohamad "Mo" Awata ebenfalls in Schweinfurt unterschrieben, der Stürmer kommt vom Münchner Vorortklub SV Heimstetten.

"Christian ist ein linker Verteidiger, der viel Regionalliga-Erfahrung mitbringt und maßgeblich einen großen Anteil am Aufstieg in die Dritte Liga hatte. Er verfügt außerdem über einige Drittliga-Einsätze. In der Defensive wird er uns verstärken. Er ist nicht nur spielstark, sondern auch charakterlich ein Typ, der professionell eingestellt ist und unsere Ziele verfolgt", meinte Björn Schlicke, der Sportliche Leiter der Schweinfurter.

"Wir wollen auf jeden Fall oben mitspielen und schnell als Mannschaft zusammenwachsen. Wichtig ist für mich, dass wir von Anfang an auf die Siegerstraße kommen und von Spiel zu Spiel Punkte mitnehmen, um am Ende das Bestmögliche aus der Saison rauszuholen. Ich denke, meine Stärken liegen in meinem linken Fuß", wird Köppel auf der Vereinshomepage zitiert: "Ich glaube, ich kann der Mannschaft auch persönlich weiterhelfen, da ich den Aufstieg mit München schon erlebt habe." (mit 1860 München im Mai 2017, d. Red.)

1. FC Schweinfurt 05 ein Aufstiegsaspirant

Die Unterfranken gelten nach dem Aufstieg des FC Bayern II am Ende der vergangenen Saison als einer der Meisterschaftsanwärter in der Regionalliga Bayern für die kommende Spielzeit - neben Aufsteiger Türkgücü München. Schon vor Jahren haben die Nullfünfer auf Profifußball umgestellt, subventioniert und Sponsor und Präsident Markus Wolf. Jetzt soll Löwe Köppel beim großen Ziel Aufstieg mithelfen.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading