Falsche Straßenseite und ohne Licht Unglückliche Strecke: Betrunkener Radler fährt in Polizei

Stark alkoholisiert fuhr der 24-jährige direkt in die Arme der Polizei. Jetzt wird es teuer! (Symbolbild) Foto: dpa

Skuriller Fall in Neuhausen! Ein betrunkener Radlfahrer fährt mit seinem Fahrrad auf der falschen Straßenseite und ohne Licht direkt an der Polizeiwache vorbei. Das wird teuer!

 

Neuhausen - Definitiv kein Glück hatte ein stark alkoholisierter, 24-jähriger Radfahrer bei der Wahl seiner Fahrtstrecke, als er sich vergangenen Dienstag in der Nacht auf Gefährt schwang.

Sein Weg führte ihn nämlich, auf der falschen Straßenseite und dazu auch noch ohne Licht, direkt am Dienstgebäude der Polizeiinspektion Neuhausen vorbei. Zwei Polizeibeamte hielten sich gerade vor dem Gebäude auf und bemerkten sogleich den 24-jährigen, der schwankend auf sie zufuhr.

Er musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen und wurde wegen Trunkenheit im Straßenverkehr angezeigt. Die nächtliche Spritztour dürfte den Radfahrer nun teuer zu stehen kommen.

 

17 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading