Fall in Regensburg Tochter will nicht heim: Vater schießt mit Revolver

Mit einem Gasrevolver ist ein Mann seiner Tochter in ein Friserugeschäft gefolgt und hat abgedrückt! Foto: dpa

Ein Vater tickt völlig aus: Weil die 16-jährige Tochter nicht heikommen will, schnappt sich der Mann einen Gasrevolver, verfolgt das Mädchen und drückt in einem Friseurladen ab!

 

Regensburg - Weil seine 16 Jahre alte Tochter nicht nach Hause kommen wollte, ist ihr Vater ihr in ein Friseurgeschäft gefolgt und hat dort mit einem Gasrevolver geschossen. Verletzt wurde bei der Attacke am Freitag in Regensburg niemand, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Vater und Tochter hatten zuvor gestritten, ob die 16-Jährige ausgehen dürfe. Als das Mädchen ins Friseurgeschäft ihrer Schwester ging, folgte ihr der Vater und versuchte sie heimzuholen. Als ihm dies nicht gelang, schoss er mit dem Gasrevolver zweimal in Richtung der Kunden und Mitarbeiter. Dem Inhaber des Ladens verpasste er einen Kopfstoß und flüchtete. Die Polizei nahm den Mann wenig später vorläufig fest. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen.

 

1 Kommentar