Fahrradfahren in der Isarvorstadt Künstlerisches Radl-Warnschild

Das künstlerische Schild an einer Hauswand in der Baaderstraße. Foto: Annette Zoch

Halb Kunst, halb Warnung: Wer sein Radl an dieser Hauswand anlehnt, muss mit Konsequenzen rechnen.

 

Isarvorstadt - Ein Hausbesitzer in der Baaderstraße hatte genug davon, dass Radler ihre Fahrräder immerzu an die Hauswand lehnen. Doch statt ein garstiges "Radler raus!"-Schild anzubringen, entschied er sich für diese künstlerische Variante.

"Anlehnen ist Risiko", schreibt er da fast poetisch - "Sie fahren ohne Luft weg".

Ohne Luft, wer will das schon?

Die wildgelockte Schönheit auf dem Radl scheint sich jedenfalls dran zu halten.

Nur: Warum hat die Katze auf ihrem Gepäckträger kein Gesicht mehr? Hat da ein genervter Radler seinen Kaugummi platziert?

Fragen über Fragen. Hauptsache, man lehnt sich nicht an.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading