Fahrer nur leicht verletzt Missratenes Wendemanöver: Kleintransporter kracht in Lkw

Für die Unfallaufnahme musste die Radolfzeller Straße gesperrt werden. Foto: Patrick Seeger/dpa

Ein Lkw-Fahrer hat beim Versuch, im fließenden Verkehr zu wenden, einen Kleintransporter übersehen. Dessen Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

 

Aubing - Ein missglücktes Wendemanöver hat am Dienstag für einen 31-Jährigen eine Nacht im Krankenhaus zur Folge gehabt.

Wie die Polizei berichtet, wollte gegen 8.10 Uhr ein 43-jähriger Lkw-Fahrer auf der Radolfzeller Straße wenden. Hierfür nutzte auf Höhe der Hausnummer 33 eine Gebäudeeinfahrt. Beim Einscheren auf die Straße übersah der Mann aber den Transporter des 31-Jährigen. Der Kleintransporter krachte gegen den Lkw und wurde anschließend gegen ein Wohnmobil geschleudert. Dieses wiederum wurde durch die Wucht des Aufpralls auf ein dahinter geparktes Auto geschoben.

Missglücktes Wendemanöver: Drei Autos beschädigt

Alle drei Fahrzeuge wurden beschädigt, der Kleintransporter musste abgeschleppt werden. Der 31-Jährige erlitt nur leichte Verletzungen, wurde aber zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Zur Unfallaufnahme musste die Radolfzeller Straße für den Zeitraum von 08.25 Uhr - 09.45 Uhr komplett gesperrt werden; die Buslinien 57 und 162 mussten aus diesem Grund vorübergehend umgeleitet werden. Die Ermittlungen zum Unfallhergang werden durch die Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums München geführt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading