Fahrer kann sich aus Fluss retten Nasse Falschfahrt: Mann landet mit Auto in kleiner Vils

Der 56-Jährige war mit seinem Auto in der kleinen Vils gelandet... Foto: fib/DG

Nass wurde es am Dienstagabend für einen 56-Jährigen im Landkreis Landshut: Er landete mit seinem Auto in der kleinen Vils.

 

Geisenhausen - Ein 56-Jähriger ist am Dienstagabend mit seinem Auto in der kleinen Vils nahe Landshut geraten. Er habe auf einer Verbindungsstraße in Geisenhausen die Kontrolle über sein Auto verloren und sei in der Kleinen Vils gelandet, teilte die Polizei mit.

Das Wasser in dem Fluss sei zu seinem Glück an jener Stelle nur 1,10 Meter tief. Der Fahrer konnte sich demnach selbst retten und wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Warum der Mann die Kontrolle über den Wagen verlor, sei noch unklar, hieß es.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading