Fahrer alkoholisiert 19-Jähriger rast in Gegenverkehr

Ein alkoholisierter 19-Jähriger ist am Samstag in den Gegenverkehr geraten und hat einen schweren Unfall verursacht. Drei Menschen wurden verletzt. Foto: Polizei

Ein alkoholisierter 19-Jähriger ist am Samstag in den Gegenverkehr geraten und hat einen schweren Unfall verursacht. Drei Menschen wurden verletzt.

 

München - Der junge Autofahrer aus Ismaning war mit seinem PKW auf der Münchner Straße in Garching unterwegs, als er unter Alkoholeinfluss und mit überhöhter Geschwindigkeit in einer Linkskurve in den Gegenverkehr geriet. Er raste frontal in den PKW einer 32-jährigen Münchnerin, die auf der Gegenspur unterwegs gewesen war. Sowohl der Unfallfahrer als auch die Frau wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Auch der männliche Beifahrer des 19-Jährigen musste stationär aufgenommen werden.

An beiden Fahrzeugen entstand laut Polizeibericht ein Totalschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Münchner Straße für ca. zwei Stunden gesperrt werden.

 

2 Kommentare