Fahndung in Mühldorf am Inn Rentner vermisst: Polizei sucht orientierungslosen Mann

Auch ein Hubschrauber suchte das Gebiet nach dem Rentner ab. Foto: dpa

Der Mann ist demenzkrank und daher orientierungslos - er dürfte hilflos umherirren. Mit diesem Aufruf suchte die Polizei nach ihm. Kurze Zeit später gab es Entwarnung. 

 

Mühldorf am Inn - Seit Donnerstagmittag wurde ein 81-jähriger Mann in Mühldorf am Inn vermisst. Er sei infolge einer Demenzerkrankung orientierungslos und dürfte hilflos umherirren, warnte die Polizei. Er sei aber gut zu Fuß. Aufgrund der geringen Nachttemperaturen bestand Lebensgefahr. Doch am späten Abend gab es Entwarnung. Ein Autofahrer hatte den Vermissten zehn Kilomter von dessen Haus entfernt entdeckt. 

Kurze Zeit später wurde er von einer Polizeistreife angetroffen und dem Rettungsdienst übergeben. An der großangelegten Suche hatten sich Polizeikräfte, Feuerwehren, Hundestaffeln sowie die Wasserwacht und der DLRG beteiligt. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz.

0 Kommentare