Face, Murdock, B. A. So sehen die Stars vom "A-Team" heute aus

"A-Team" bestand aus den Schauspielern Dirk Benedict, Dwight Schultz, George Peppard und Mr. T. Foto: imago/cinema publishers collection

Es war DIE Kult-Serie der Achtziger. "Das A-Team" zählte du den erfolgreichsten US-Serien und lief ab 1987 in Deutschland. Doch was wurde aus den Schauspielern hinter Hannibal, Face, Murdock und B. A.?

 

Das Konzept war denkbar einfach: Vier ehemalige Soldaten helfen Menschen, die in Not geraten sind und vom Gesetz im Stich gelassen wurden. Dabei wird das "A-Team" selbst von der Militärpolizei gejagt.

Die Schauspieler George Peppard (spielte Hannibal), Dirk Benedict (Face), Dwight Schultz (Murdock) und Mr. T (B. A.) waren nach 98 Episoden auch in Deutschland bekannte Stars. 

Was was machen die Stars aus dem "A-Team" heute?

Dirk Benedict (Face)
Der mittlerweile 75-Jährige lebt nach der Trennung von seiner Ehefrau Toni Hudson mit den beiden gemeinsamen Söhnen in Montana. Seinen Prostatakrebs hat er erfolgreich besiegt. 2007 nahm Dirk Benedict an der fünften Staffel von "Promi Big Brother" in England teil und belegte den dritten Platz.

Dwight Schultz (Murdock)
Viele kennen Schultz (72) auch aus seiner wiederkehrenden Rolle in den Star-Trek-Serien "Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert" und "Star Trek: Raumschiff Voyager" als ewig zerstreuter und übernervöser Lieutenant Reginald Barclay. Aufmerksamkeit erhielt der 69-Jährige auch durch seine Blog-Einträge bei "Big Hollywood". Zwischen 2009 und 2011 kritisierte Dwight Schultz Barack Obamas Regierung als "liberale Hollywoodestablishment".

Mr. T, eigentlich Laurence Tureaud (B. A.)
Schon früh begann Mr. T (68) mit Krafttraining und baute so seine Karriere als Bodyguard aus (arbeitete u.a. für Diana Ross, Muhammad Ali und Michael Jackson). Schnell wurde er auch in Hollywood entdeckt. Seine Lymphknotenkrebs-Erkrankung in den Neunzigern stärkte seinen Gottesglauben, deshalb ist er heute noch als Prediger aktiv. Zwischen 2011 und 2013 hatte Mr. T auch eine eigene BBC-Sendung namens "World’s Craziest Fools", die in Deutschland auf kabel eins ausgestrahlt wurde ("Mr. Ts verrückte Welt“)

George Peppard (Hannibal)
Schauspieler George Peppard verstarb am 8. Mai 1994 mit 65 Jahren an einer Lungenentzündung. 1994 wurde bei Peppard Lungenkrebs festgestellt. Sein größter Filmerfolg war die männliche Hauptrolle neben Audrey Hepburn in "Frühstück bei Tiffany" (1961).

Wie die drei noch lebenden "A-Team"-Stars heute aussehen, erfahren Sie in der Fotostrecke.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading