Explosion Rumms! Weg war das Haus!

Eine gewaltige Explosion ließ das Sportvereinsheim mitten in Maibach in die Luft fliegen. Lange musste die Feuerwehr noch Glutnester löschen. Foto: dpa

MAIBACH Morgens um 8 Uhr im Poppenhausener Ortsteil Maibach (Kreis Schweinfurt): Eine ohrenbetäubende Explosion hallt durch das kleine Örtchen, mitten in Maibach steigt eine Staubwolke auf. Verschreckt laufen die Menschen aus ihren Häusern. Was sie da sehen, können sie kaum glauben: Das Sportvereinsheim ist in die Luft geflogen!

 

Es scheint ein Wunder zu sein, dass niemand verletzt wurde. In der Schweinfurter Straße – die Durchgangstraße – zeigte sich ein Bild der Zerstörung: Die Wucht der Detonation hatte die Front des zweistöckigen Gebäudes, das früher als Schule genutzt wurde, komplett zerstört. Das Dach stürzte ein, Trümmerteile der Wand fielen auf die Schweinfurter Straße, es blieb kein Stein auf dem anderen. Den gesamten Vormittag über löschte die Feuerwehr die Flammen im Inneren und räumte die Trümmer weg.

Brandfahnder der Schweinfurter Kripo haben ihre Ermittlungen hinsichtlich der Ursache für die Explosion und der Schadenshöhe aufgenommen. Warum es die Explosion gab, ist noch unklar. Allerdings wurde in dem Sportheim eine Flüssiggasheizung betrieben – war sie schuld am Einsturz? Die Kripo bleibt dran.

 

1 Kommentar