Ex-Trainer des FC Bayern Pep Guardiola erzählt: Beinahe hätte ich meinen Vertrag aufgelöst

Von 2013 bis 2016 Trainer des FC Bayern: Pep Guardiola Foto: dpa/Peter Kneffel

Beinahe wäre das Engagement von Pep Guardiola beim FC Bayern an der Sprachbarriere gescheitert. Wie der Spanier nun erzählt, dachte er ernsthaft darüber nach, seinen Vertrag noch vor Amtsantritt auflösen zu lassen.

 

München - Drei Jahre lang war Pep Guardiola Trainer beim FC Bayern. Sieben Titel holte der Spanier während seiner Zeit beim deutschen Rekordmeister, ließ darüber hinaus einen beeindruckenden Fußball spielen. Beinahe wäre es dazu aber gar nicht gekommen.

Guardiola: Deutsch "so kompliziert zu lernen"

Wie Guardiola der "BBC" erzählte, verbrachte er im Frühjahr 2013 täglich drei bis vier Stunden damit, Deutsch zu lernen. "Es ist so kompliziert zu lernen. Nach zwei Monaten dachte ich: Ich werde anrufen und meinen Vertrag auflösen lassen", sagte der spanische Coach.

Weiter erzählte Guardiola: "Deutsch zu lernen, ist sogar für deutsche Kinder schwer. Können Sie sich vorstellen, wie es für einen 41 Jahre alten Mann ist?" Bis zu seinem Amtsantritt gelang es dem Spanier schließlich, die Sprache zu lernen. "Ich bin stur", gibt Guardiola zu. Eine Eigenschaft, die man an der Säbener Straße sicherlich unterschreiben würde.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading