Ex-Nationalkeeper und WWE-Wrestler "Neues Ziel" - Tim Wiese vor Fußball-Comeback

Wrestler und bald auch wieder Fußballer: Tim Wiese Foto: https://www.facebook.com/SSV-Dillingen

Kein Aprilscherz! Am 1. April soll Tim Wiese ins Fußball-Tor zurückkehren. Der frühere Nationalkeeper will sein Comeback beim schwäbischen Kreisligisten SSV Dillingen wagen.

 

Dillingen - Die großen Glanzzeiten in Wieses Fußball-Karriere sind schon viele Jahre her und auch sein Körper hat sich deutlich verändert: Rund 40 Kilogramm Muskelmasse hatte der ehemalige Nationalkeeper, der sich heute nur noch "TheMachine" nennt, seit seinem letzten Spiel für die TSG Hoffenheim, im Januar 213, zwischenzeitlich aufgebaut. Seine Paraden zeigt er mittlerweile beim Wrestling, doch weil seine Karriere dort momentan ins Stocken gerät (Tim Wiese passt derzeit nicht ins Storytelling), sucht der exzentrische Sportler eine neue Herausforderung, in seinem alten Spezialgebiet. Beim Achtligisten SSV Dillingen wird der 35-Jährige sein Comeback geben. Das bestätigte Christoph Nowak, ein Freund Wieses und 1. Vorsitzender des Achtligisten, dem SID und bestätigte damit eine Meldung von Sport1. Der Verein peilt offenbar das Derby der Dillinger in der Kreisliga Nord am 1. April (17.00 Uhr) gegen den TSV Haunsheim als Termin für Wieses ersten Einsatz an.

Zuletzt hatte der sechsmalige Nationalspieler Wiese am 26. Januar 2013 zwischen den Pfosten gestanden, damals noch als Profi für Bundesligist 1899 Hoffenheim bei Eintracht Frankfurt (1:2). Im vergangenen November sorgte der ehemalige Bremer bundesweit für Schlagzeilen, als er sein Debüt als Wrestler im Rahmen der WWE-Tour gegeben hatte. Im Januar beantragte Wiese eine Spielerlaubnis für Dillingen, das ihn auf seiner Internetseite als einen von vier Torhütern führt.

"Ob das sportlich was bringt, weiß ich nicht", sagte Nowak über Wieses geplanten Einsatz - Dillingen hat als Tabellenletzter seiner Klasse bereits neun Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. "Aber Tim war Nationaltorhüter, der kann das nach wie vor", fügte er an.

Die ganze Sache sei einst "ein Gag" zwischen Kumpels gewesen, meinte Nowak, aber nun sollten "die Leute sehen, dass auch ein Achtligist ein tolles Event auf die Beine stellen kann. Das ist eine richtig geile Geschichte für unseren Verein."

Hat Wiese einst gegen den FC Barcelona oder Juventus Turin gespielt, so trifft der 35-Jährige in der Kreisliga Nord auf den TSV Haunsheim. Dillingen ist abgeschlagen Letzter, der Abstand aufs rettende Ufer beträgt schon neun Punkte. Doch wenn jemand den SSV Dillingen sportlich noch retten kann, dann wohl Tim Wiese.

 

0 Kommentare