Ex-Löwe Janker Maurer: „Christoph wäre gerne wieder bei 1860“

Ex-1860-Verteidiger Christoph Janker Foto: firo/AK

Löwen-Trainer Reiner Maurer schaut sich das Spiel der Berliner Hertha in Augsburg an, interessiert er sich für eine Rückkehr von Christoph Janker?

 

München – Kommende Woche will 1860-Sportchef Florian Hinterberger mit dem Berater von Löwen-Verteidiger Antonio Rukavina über eine Vertragsverlängerung des Serben reden. Gut möglich, dass der rechte Abwehrspieler den Löwen weiter erhalten bleibt – sollte dem nicht so sein, könnten 1860 bereits einen Ersatzmann ins Auge gefasst haben.

Am Samstag schaute sich Trainer Reiner Maurer das Bundesligaspiel des FC Augsburg gegen Hertha BSC an; und als der Allgäuer am Montag auf den bei Berlin spielenden Rechtsverteidiger Christoph Janker, der einst unter ihm in der Löwen-Jugend gespielt hatte, angesprochen wurde, erklärte er: „Christoph ist ein interessanter Spieler. Und ich glaube, er wäre auch gerne wieder bei 1860. Aber in Berlin zeigt er auch sehr ordentliche Leistungen.“

Dass die Löwen den 27-Jährigen tatsächlich zurückholen könnten, versuchte Maurer aber als unwahrscheinlich darzustellen. „Berlin hat ganz andere Gehaltsstrukturen als wir“, sagte er. „Außerdem war ich nicht nur wegen ihm in Augsburg.“

 

4 Kommentare