Ex-Knight-Rider-Star David Hasselhoff versteigert KITT - und sich selbst

Mit einer Glasabdeckung macht sich die Figur sicher gut als Couchtisch Foto: Julien's Auctions

Hat David Hasselhoff etwa Geldsorgen? Der TV-Star versteigert nun Filmrequisiten, Kleidungsstücke und weitere Fan-Must-Haves online. Neben einer lebensgroßen Nachbildung seiner selbst verkauft er unter anderem sein treues Gefährt aus "Knight Rider"-Zeiten: KITT.

 

Berlin - Wer schon immer mal ein Stück David Hasselhoff (61) besitzen wollte, bekommt nun seine große Chance. Der "Baywatch"-Star versteigert einige Requisiten, Erinnerungsstücke und Kleidung aus seiner eigenen Sammlung über das Online-Auktionshaus Julien's Auctions. Unter anderem bietet Hasselhoff eine lebensgroße Nachbildung von sich selbst in "Baywatch"-Badehosen - eine Attrappe, die für "Der SpongeBob Schwammkopf Film" verwendet wurde. Wer sich die überdimensionale Hasselhoff-Puppe unter den Nagel reißen will, muss mindestens 10.000 Dollar hinlegen.

Der wertvollste Gegenstand in der Auktion ist Hasselhoffs eigene Ausgabe des intelligenten Auto KITT aus der Kult-Serie "Knight Rider". Diese Version des 1986er Pontiac Firebird wurde in der Serie nicht verwendet, sondern wurde von Fans angefertigt und Hasselhoff als Geschenk überreicht. Allerdings hat er dieselben Flügeltüren wie das Original und zudem über 4.000 O-Töne aus der Sendung, die sich auf Knopfdruck im Cockpit abspielen lassen. Das Startgebot für KITT liegt bei 15.000 Dollar.

Außerdem stehen noch ein signierter Original-"Baywatch"-Bademantel, Hasselhoffs alte Otto-Trophäen, die ihm von der deutschen Zeitschrift "Bravo" verliehen wurden und eine "Baywatch"-Pinball-Maschine. Die Online-Auktionen starten am 11. April.

 

0 Kommentare