Ex-"Cindy aus Marzahn"-Star Dreh-Abbruch bei "Zahltag": Ilka Bessin kämpft mit den Tränen

Emotional mitfühlend: Ilka Bessin weint. Foto: TVNOW

Ilka Bessin (47) weiß, wie sich Armut anfühlt - das tragische Schicksal einer Familie bei der RTL-Sendung "Zahltag! Ein Koffer voller Chancen" schockiert die Moderatorin dennoch so sehr, dass sie in Tränen aufgelöst den Dreh abbrechen musste. 

 

In der RTL-Show bekommen Hartz-IV-Empfänger die Chance auf ein neues Leben - in Form eines Geldkoffers, mit dem die Familien den Sprung in die Selbstständigkeit schaffen können. Doch selten ging eine Folge so ans Herz wie die Auftaktsendung am heutigen Dienstag.

Ilka Bessin bricht vor laufender Kamera zusammen

Maik und Sabrina S. aus Eisleben erzählten Ilka Bessin von der Totgeburt ihres Sohnes sowie einem weiteren Schwangerschaftsabbruch. Die Familie ist so arm, dass ihnen sogar das Geld für einen Grabstein fehlt. Das war zu viel für die ehemalige "Cindy aus Marzan"-Darstellerin: Sie brach in Tränen aus und musste den Dreh abbrechen. Erst Minuten später konnte sie die Aufnahmen fortführen.

Vergangenheit: Ilka Bessin war auch Hartz-IV-Empfängerin

Die sonst so heitere Komikerin und Moderatorin blickt ebenfalls auf eine eher triste Vergangenheit zurück. Ilka war selbst mehrere Jahre arbeitslos und auf Hartz IV angewiesen. Kein Wunder, dass sie bei solchen Schicksalsschlägen ihrer Protagonisten besonders emotional reagiert. 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading