Vertrag bis 2018 Verteidiger Yegenoglu wechselt zu Wehen Wiesbaden

, aktualisiert am 30.08.2016 - 16:13 Uhr
Im Testspiel gegen den FC Basel während der Saisonvorbereitung der Löwen: Sertan Yegenoglu. Foto: sampics/Augenklick

Im Profikader des TSV 1860 bekommt Sertan Yegenoglu derzeit kein Bein auf den Boden, jetzt ist der Innenverteidiger zum Drittligisten SV Wehen Wiesbaden gewechselt. Dort schwingt ein alter Bekannter das Trainer-Zepter.

 

München - Es lief schon deutlich besser für Sertan Yegenoglu: Immerhin 13 Zweitliga-Partien absolvierte der Türke in der vergangenen Saison für den TSV 1860, beim neuen Trainer Kosta Runjaic ist der Innenverteidiger aufs Abstellgleis geraten.

In dieser Saison ist er noch ohne Zweitliga-Minute, lief bislang ausschließlich für die zweite Mannschaft der Münchner in der Regionalliga auf.

Vieles deutete deswegen auf einen Wechsel hin – und einen Tag vor Ende der Transferphase kommt es auch so: Der 21-Jährige wechselt zum Drittligisten SV Wehen Wiesbaden – unterschreibt dort einen Vertrag bis 2018. Über die Ablösesumme vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Für Yegenoglu ist es ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten, denn mittlerweille betreut Ex-Löwen-Coach Torsten Fröhling die Mannschaft.

"Wir haben mit Sertan bereits vor einigen Wochen ein offenes Gespräch geführt und ihm einen Wechsel nahegelegt. Insofern haben wir jetzt für beide Seiten eine zufriedenstellende Lösung gefunden", erklärt Löwen-Sportchef Thomas Eichin und wünscht dem Youngster "für seine Zukunft alles Gute und ganz viel Erfolg.“"

Yegenoglu spielte seit Oktober 2015 für die Löwen-Profis - sein Marktwert liegt laut "transfermarkt.de" bei rund 300.000 Euro.

 
 

8 Kommentare