Eurovision Song Contest Natalie Horler: "Elaiza können beim ESC mithalten"

Natalie Horler hat ihre ESC-Niederlage mittlerweile verdaut Foto: imago/Future Image

Mit ihrem Song "Glorious" gingen Cascada im letzten Jahr beim Eurovision Song Contest baden. Heute hat Front-Sängerin Natalie Horler mit der Enttäuschung längst abgeschlossen. Jetzt drückt sie ihren Nachfolgerinnen die Daumen: "Elaiza können auf jeden Fall locker mithalten", ist sich die Sängerin sicher.

 

München - Am kommenden Samstag ist es soweit: der Eurovision Song Contest steigt in Kopenhagen. Für Deutschland geht die Girlgroup Elaiza mit ihrem Song "Is it right?" ins Rennen. Doch können die drei Mädchen Elzbieta Steinmetz (21, Gesang), Yvonne Grünwald (30, Akkordeon) und Natalie Plöger (29, Kontrabass) damit beim europäischen Publikum punkten?

Natalie Horler (32), die im letzten Jahr mit ihrer Band Cascada und dem Song "Glorious" beim Contest angetreten war, glaubt jedenfalls an das Trio: "Elaiza können auf jeden Fall locker mithalten", ist sich die 32-Jährige im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news sicher. "Ich finde die Mädels sehr sympathisch, den Song gut und vor allem hat die Frontsängerin eine ganz tolle Stimme. Also Daumen hoch!"

Für Cascada selbst hatte es im letzten Jahr gerade mal für den 21. Platz erreicht. Trotzdem blickt die Sängerin ohne Groll auf das Event zurück. "Es war wirklich eine super tolle Erfahrung, die ich niemals missen wollen würde. Ich werde immer stolz darauf zurückschauen, auch wenn wir dort nicht viel erreicht haben." Eine erneute Teilnahme käme für sie allerdings nicht mehr in Frage. "Für mich ist das einfach eine einmalige Sache gewesen", stellt Horler klar.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading