Eurovision Song Contest 2013 Malmö: Wilder Lesben-Kuss bei Generalprobe

Der Lesben-Kuss und weitere Bilder von der Generalprobe in der Bilderstrecke. Foto: Gow/Carstensen/dpa

Sexy Eurovision: Bei der Generalprobe für das zweite Halbfinale des ESC in Malmö sorgte die Finnin Krista Siegfrids für Aufsehen. Im sexy Braut-Outfit küsste sie lasziv eine ihrer Tänzerinnen.

 

Malmö – Das erinnerte stark an den Auftritt von Madonna, Britney Spears und Christina Aguilera bei den MTV Video Music Awards 2003. Damals waren es Christina und Britney im Brautkleid, die von Madonna jeweils einen leidenschaftlichen Zungenkuss verpasst bekamen.

Zehn Jahre später jetzt wieder ein Lesben-Kuss auf einer Showbühne. Krista Siegfrids, die in Malmö für Finnland an den Start geht, küsste während der Generalprobe für das Halbfinale eine ihrer Tänzerinnen auf den Mund. Ihren Song "Marry Me" (deutsch: Heirate mich) performte die hübsche Finnin passenderweise in einem tief ausgeschnittenen Hochzeitskleid und pinken High Heels.

"Ich will unterhalten und es ist wichtig, dass alle Spaß haben. Je größer und verrückter desto besser", sagt sie zu der kontroversen Showeinlage. Doch mit dem Lesben-Kuss ist Siegfrids nicht nur auf Provokation aus. Sie möchte damit auch eine politische Botschaft übermitteln und die weltweite Anerkennung homosexueller Ehen vorantreiben, wie sie immer wieder betont.

Der ESC 2013 verspricht sexy zu werden – vorausgesetzt Krista Siegfrids übersteht mit "Marry Me" das Halbfinale und ist am Samstag (18.5.2013) bei der großen Live-Show in Malmö mit dabei. Man darf gespannt sein.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading