Euro-Industriepark Miele gibt München auf - Mitarbeiter demonstrieren

Die Dependance von Miele in München im Euro-Industriepark. Foto: Petra Schramek

Der Standort von Miele am Euro-Industriepark wird dicht gemacht. 50 Mitarbeiter sind betroffen und haben am Freitag protestiert.

 

München - Am Euro-Industriepark sammelte sich am Freitagmorgen eine kleine Demo: Die IG Metall hatte zu Protesten gegen Miele aufgerufen, das Ende 2019 den Standort aufgeben will. "Miele Geschäftsleitung kompromisslos!", hieß es auf Flugblättern. Die Gewerkschaft kritisiert, Miele spreche nicht auf Augenhöhe mit den Beschäftigten. Eine Übernahme sei zwar angeboten worden – allerdings im mehr als 600 Kilometer entfernten Gütersloh.

Miele dementiert Rückzug aus Deutschland

Die Schließung des Standorts München sei Teil eines alten Gesamtkonzepts, heißt es auf AZ-Nachfrage von dem Unternehmen. Man ziehe sich nicht aus Deutschland insgesamt zurück, dementiert Miele Medienberichte.
Auch nach der Schließung werde es in München Kochevents für Kunden geben.

Für Händler- und Verkäuferschulungen sollen künftig Räume in Hotels gemietet werden. Für die Produktberatung verweist Miele auf die autorisierten Fachhändler.     

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading