EURO 2012 Rauch- und Tabakverbot in allen EM-Stadien

Rote Karte für den blauen Dunst: Die Fußball-EM 2012 wird rauchfrei. Die Europäische Fußball-Union UEFA gab am Donnerstag ein Rauchverbot in und vor allen Stadien der Endrunde in Polen und der Ukraine bekannt und verbietet auch Tabakverkauf und -werbung.

 

WARSCHAU –  „Es geht darum, die Gesundheit der Zuschauer und aller Menschen zu respektieren, die an der EM beteiligt sind“, sagte UEFA-Präsident Michel Platini auf der Verbandshomepage. 'Wir setzen höchste Gesundheitsstandards, bieten maximale Sicherheit und Komfort – Tabak passt dazu überhaupt nicht." Die Umsetzung des Verbots erfolgt in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO). „Eine rauchfreie EM ist absolut sinnvoll“, sagte die WHO-Direktorin für Europa, Zsuzsanna Jakab. „Tabakkonsum tötet und verursacht schwere Krankheiten.“

Auch auf Fanmeilen, in Restaurants und allen Transportmitteln soll das Rauchen tabu sein. Die EM gilt als das drittgrößte Sportereignis der Welt nach Olympischen Sommerspielen und der Fußball-WM. Gespielt wird vom 8. Juni bis 1. Juli 2012 in den acht Austragungsorten Warschau, Posen, Breslau, Danzig (alle Polen), Kiew, Donezk, Lwiw und Charkow (alle Ukraine). In Deutschland ist Tabakwerbung nur noch sehr eingeschränkt erlaubt und beispielsweise im Internet, im Fernsehen oder in Zeitschriften verboten. Nur Kino- oder Plakatwerbung ist mit Verweis auf mögliche Gesundheitsschäden noch zulässig.

 

2 Kommentare