EU Sarkozy zu Gesprächen in Frankfurt eingetroffen

Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy ist am Mittwochabend zu Gesprächen mit Kanzlerin Angela Merkel und anderen europäischen Offiziellen in Frankfurt am Main eingetroffen.

 

Paris/Frankfurt - In Pariser Regierungskreisen hieß es, es gehe um die Vorbereitung des EU-Gipfels in Brüssel am Wochenende. Erwartet würden die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, der zukünftige Präsident der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy, EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso und andere. Zuvor hatte Merkel den scheidenden EZB-Präsidenten Jean-Claude Trichet in Frankfurt verabschiedet.

 

1 Kommentar