Es macht ihn glücklich Patrick Stewart im Twitter-Fieber

Der 76-Jährige liebt den Kurznachrichtendienst. Nur einen Account findet er unerträglich.

 

"Ich stecke bis zum Hals in den sozialen Netzwerken. Twitter macht mich glücklich."

Wer glaubt, dass nur die Generation Y ein Faible für Social Media hat, der ist auf dem Holzweg. Auch der 76-jährige Patrick Stewart kann sich für Soziale Netzwerke begeistern, wie er der "Welt am Sonntag" sagte. "In dieser Weltlage ist Twitter das beste Mittel, meine Gedanken auszudrücken", begründete der Schauspieler seine Vorliebe für den Kurznachrichtendienst. Eine Sache stört ihn aber gewaltig: Nämlich die viel umstrittenen Tweets des US-Präsidenten Donald Trump. Stewart würde dessen Account deshalb am liebsten sperren. "Denn das würde bedeuten, dass dieser Alptraum vorbei ist."

 

0 Kommentare