Erster Todestag Freunde und Familie erinnern an Paul Walker

Vor einem Jahr schockte der Tod von Paul Walker nicht nur die Fans der "Fast&Furious"-Filme. Die ganze Welt nahm Anteil. An seinem ersten Todestag erinnerten Familie und Kollegen an den verunglückten Schauspieler.

 

Los Angeles - Freunde und Familienmitglieder haben zu Paul Walkers erstem Todestag an den tödlich verunglückten US-Schauspieler erinnert. "Ein Jahr ist es her... Ein Jahr voller Trauer... Und sein Fehlen macht mich noch immer sprachlos", schrieb Kollege Vin Diesel (47) am Sonntag (Ortszeit) bei Facebook. Beide hatten gemeinsam mit den "The Fast and the Furious"-Filmen große Erfolge gefeiert.

Walkers Vater, Paul Walker III, sagte dem Promiportal "E-News": "Ich spüre seine Gegenwart jeden Tag." "Ich vermisse es so sehr, mit ihm zu sprechen." Walker war am 30. November 2013 im Alter von 40 Jahren im US-Bundesstaat Kalifornien tödlich verunglückt. Er hatte als Beifahrer im Auto gesessen.

 

0 Kommentare