Erster Schultag Für 1,7 Millionen Kinder und Jugendliche beginnt der Schulalltag

Für knapp 108.000 Erstklässler begann in Bayern das erste Schuljahr. Foto: dpa

Die Sommerferien sind vorbei, für 1,7 Millionen Schüler und Schülerinnen in Bayern hat das Faulenzen ein Ende. Doch es werden immer weniger Schüler an bayerischen Schulen.

 

München – Nach den Sommerferien hat in Bayern der Schulalltag für 1,7 Millionen Schüler begonnen. Für knapp 108 000 Erstklässler und ihre Eltern war der Donnerstag der aufregende erste Schultag.

Die Zahl der Erstklässler ist im Vergleich zum Vorjahr zwar leicht um 800 Kinder gestiegen, insgesamt aber setzt sich der allmähliche Schülerschwund in Bayern fort. 21 350 Kinder und Jugendliche weniger besuchen die bayerischen Schulen als im Vorjahr. Allerdings ist das keineswegs ein historischer Tiefpunkt: Im Schuljahr 1989/90 besuchten nur 1,5 Millionen Kinder und Jugendliche die bayerischen Schulen – 200 000 weniger als heute.

 

2 Kommentare