Erste Schritte Richtung Normalität FC Bayern kehrt am Montag auf den Trainingsplatz zurück

Das (noch) menschenleere Trainingsgelände des FC Bayern. Ab Montag rollt hier wieder, zumindest eingeschränkt, der Ball. Foto: imago images/Lackovic

Noch vor Ostern will der FC Bayern seine Spieler wieder zum Training an die Säbener Straße holen. Geplant sind Einheiten in Kleingruppen. 

 

München – Cybertraining schön und gut – aber jetzt soll beim FC Bayern bitteschön auch mal wieder der Ball rollen.

In der Karwoche wollen die Münchner im Trainingsbetrieb wieder erste Schritte auf dem Platz absolvieren. Der Rekordmeister trainiert von diesem Montag an zumindest wieder in Kleingruppen. Die Einheiten in der Corona-Krise sollen unter strengen Auflagen und unter Einhaltung aller vorgegebenen Regeln stattfinden. Zunächst hatte der "Kicker" darüber berichtet.

Bayern kontrolliert Ankunft und Kontakte der Spieler auf dem Trainingsgelände

Demnach habe man sich am Samstag zwei Mal intensiv beraten, und sei zu dem Schluss gekommen, dass nichts gegen eine erste Einheit im Freien spricht. Zu den Auflagen zähle laut dem Fachmagazin unter anderem, dass die Spieler in festgelegten zeitlichen Abständen in der Tiefgarage auf dem Gelände an der Säbener Straße abgeholt und getrennt in mehrere Kabinen gebracht würden. Die Kleingruppen sollen aus je vier bzw. fünf Spielern bestehen. 

Einige der 18 Bundesligisten hatten bereits in der vergangenen Woche wieder mit dem Training begonnen, bei zahlreichen weiteren Clubs soll ab Montag wieder auf dem Platz trainiert werden.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading