Erste Hochrechnungen Schweizer lehnen verschärfte Ausweisungsregeln ab

Die Schweizer haben eine verschärfte "Ausschaffung" krimineller Ausländer mehrheitlich abgelehnt. Foto: dpa

Die Schweizer haben sich laut einer ersten Hochrechnung mit deutlicher Mehrheit gegen die automatische Ausweisung krimineller Ausländer ausgesprochen.

 

Bern - Das sagte Claude Longchamp vom Forschungsinstitut gfs.bern am Sonntag im Schweizer Fernsehen SRF. Danach haben 59 Prozent die "Durchsetzungsinitiative" der rechtspopulistischen Schweizerischen Volkspartei (SVP) abgelehnt. 41 Prozent waren dafür.

Die SVP wollte die Einzelfallprüfung bei der Frage der Ausweisung krimineller Ausländer abschaffen. Wie die sogenannte "Durchsetzungsinitiative" genau aussehen sollte, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

 

8 Kommentare