Erste Filiale eröffnet im September Bio-Lebensmittelkette expandiert nach München

Die Lebensmittelkette tegut kommt mit einer Filiale nach München. Foto: imago images / Ralph Peters

Im Sommer eröffnet die Bio-Lebensmittelkette tegut ihre erste Filiale in München – und damit zwei Jahre früher als geplant.

 

München - Der Bio-Lebensmittelhändler tegut komt nach München: Wie das Unternehmen am Mittwoch bekanntgab, soll die erste Filiale im Sommer 2020 in der Stadt eröffnen.

Ursprünglich hatte das Unternehmen geplant, in der zweiten Jahreshälte 2020 in Perlach am Hanns-Seidel-Platz seine erste Niederlassung zu öffnen. Jetzt habe tegut "kurzfristig die Chance auf einen weiteren Standort ergriffen und kommt dadurch zwei Jahre fürher als geplant" nach München, heißt es auf der Unternehmenswebsite.

Der geplante Supermarkt mit einer Verkaufsfläche von rund 2.000 Quadratmetern wird im Elisenhof zu finden sein, in unmittelbarer Nähe vom Hauptbahnhof und Stachus. Die entsprechenden Umbauarbeiten laufen bereits, im September will tegut die Türen öffnen.

tegut will in München expandieren

Christian Schwaab, Expansionsleiter von tegut: "Wir wollen weiter wachsen und sind hierfür auch weiterhin auf der Suche nach geeigneten Flächen. Gerade hier in München sehen wir großes Potential an Menschen, die sich bei ihrem täglichen Bedarf mit guten Lebensmitteln versorgen möchten".

In Bayern hat tegut bislang Märkte unter anderem in Würzburg, Fürth und Bamberg. Das Unternehmen erwirtschaftet nach eigenen Angaben 28 Prozent seines Umsatzes von rund einer Milliarde Euro mit Bio-Produkten.

5 Kommentare