Erst Taschenlampe und Bier geliehen Obersendling: Werkstatt-Räuber scheitert an Angestellten

Die Mitarbeiter konnten den Räuber der Polizei übergeben. Foto: imago/Alexander Pohl

Ein 21-Jähriger hat am Sonntag versucht, ein Auto aus einer Werkstatt zu klauen. Er scheiterte kläglich.

 

Obersendling - Gegen 23 Uhr hatte sich der 21-jährige Münchner bei der privaten Autowerkstatt in Obersendling eine Taschenlampe ausgeliehen. Als er nach kurzer Zeit zurückkam, kaufte er den Arbeitern noch ein Bier ab.

Dann zog der Mann plötzlich eine Pistole aus seinem Hosenbund und forderte den Schlüssel für eines der 15 in der Werkstatt abgestellten Autos. Anstatt ihm einen Autoschlüssel auszuhändigen, gelang es den drei Personen, den 21-Jährigen zu überwältigen. Sie konnten ihn bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Polizei festhalten.

Durch die Polizeibeamten wurde er festgenommen und wegen versuchter räuberischer Erpressung angezeigt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading